BHB/ IFH Zahl des Tages: 41

Plattformen haben die Mechanismen des Handels sowie das Verhalten und die Einstellungen der Konsumenten bereits grundlegend verändert. Wie sehr, zeigt die neue Studie „Gamechanger Plattformökonomie“ der IFH-Förderer, die den Einfluss der Plattformökonomie auf das Konsumentenverhalten und die Handelslandschaft detailliert in den Blick nimmt.

So sind Kunden bereit, ein teilweise beachtliches „Eintrittsgeld“ für Plattformen auf den Tisch zu legen. Um einen Flug oder einen Mietwagen auf einer entsprechenden Onlineplattform wie z. B. swoodoo.de oder billigermietwagen.de buchen zu können, würden Nutzer der entsprechenden Plattformen sogar bis zu 41 Euro pro Buchung zahlen. Diese beachtliche Preisbereitschaft belegt deutlich, welchen Stellenwert Plattformen im Alltag erreicht haben.
Doch warum sind Plattformen ein solch beachtliches Eintrittsgeld wert? Im direkten Vergleich von Plattformen und linearem Geschäftsmodell zeigt sich aus Kundensicht ein deutliches Bild: Plattformen sind nicht nur moderner, sondern auch praktischer und flexibler in der Nutzung als die korrespondierenden linearen Geschäftsmodelle.

Sie wollen mehr erfahren? Die Studie „Gamechanger Plattformökonomie“ kann online im IFH-Shop bestellt werden. IFH-Förderer können die Studie kostenfrei abrufen.

Zurück