BHB/IFH - Zahl des Tages: +8,5%

Ein Blick auf die Umsatzentwicklung im Markt für Garten- und Balkonmöbel zeigt: Gartenschirme gingen 2018 besonders häufig über die Ladentheke und verzeichnen verglichen mit 2017 ein Umsatzplus von 8,5 Prozent.

Kein Wunder, dass Konsumenten im Ausnahmesommer mit knapp 30 Prozent mehr Sonnenstunden als üblich auch die ein oder andere Stunde im Schatten brauchten. Insgesamt entwickelten sich alle sechs Warengruppen (Gartenmöbel aus Holz, Kunststoff und Metall, sowie sonstige Gartenmöbel, Gartenschirme und Auflagen) dank der sommerlichen Temperaturen positiv. Das zeigt der neue Branchenfokus „Garten- und Balkonmöbel” des IFH Köln in Zusammenarbeit mit dem Industrieverband Garten (IVG) e. V. 

Sie wollen mehr erfahren?

Der Branchenfokus kann hier online bestellt werden: 

Zurück