Bewerbung: Worauf Personaler wirklich Wert legen

Welche Bestandteile von Job-Bewerbungen sind für Recruiter wichtig und was schätzen sie eher nicht? Antworten hierauf gibt eine aktuelle Befragung der Online-Jobbörse Stepstone unter 1000 Personalverantwortlichen.

Viele Kandidaten denken, der wichtigste Bestandteil der Bewerbung sei das Anschreiben. Doch dem ist laut der Befragung nicht so. Bedeutendster Bestandteil ist und bleibt der Lebenslauf: Fast alle Recruiter (91 Prozent) halten ihn für wesentlich. An zweiter Stelle folgen mit 66 Prozent die Arbeitszeugnisse. Das Anschreiben liegt mit 63 Prozent der Nennungen nur auf Platz drei.
 
Einer der Bewerbungsmythen ist laut Stepstone, dass es nur auf den Inhalt ankomme. Selbstverständlich widerlegen die befragten Recruiter dies: Sie halten eine inhaltlich gut strukturierte Bewerbung für eine wichtige Voraussetzung, doch entscheidend sei auch Form und Optik: Knapp 25 Prozent der Befragten ist der Meinung, dass es genau daran bei zahlreichen Bewerbungen mangele. Eine gute Struktur sowie eine aktuelle und saubere Darstellung der eigenen Vorzüge sei ein Muss.
 
Zudem nutzen die Recruiter der Befragung zufolge nicht nur die eingereichten Bewerbungsunterlagen: 56 Prozent ziehen weitere Informationsquellen zu rate und recherchieren in sozialen Netzwerken oder Google, um sich ein besseres Bild von den Kandidaten zu machen, bevor sie eine Entscheidung über den weiteren Bewerbungsverlauf fällen. 28 Prozent holen dazu externe und in der Bewerbung angegebene Referenzen ein, 13 Prozent informieren sich über Bewerber im Internet. Elf Prozent setzen sogar auf das Feedback von gemeinsamen persönlichen Kontakten.
 
Auch eine Bewerbung via Smartphone wirkt der Befragung zufolge nicht unprofessionell: Knapp 50 Prozent der Befragten Personaler würde eine mobile Kurzbewerbung sogar bevorzugen, wenn dadurch mehr Bewerbungen eingingen. Im Wettbewerb um die besten Fachkräfte sei die Bewerbung per Smartphone für viele Unternehmen ein nützliches Werkzeug geworden.
 
Die Befragungsergebnisse sind Teil einer Trendstudie von Stepstone. Das Whitepaper mit weiteren Informationen finden Sie HIER

Zurück