BHB/ IFH-Zahl des Tages: 559.000.000

Rund 559 Millionen Euro konnten Bau- und Heimwerkermärkte 2018 durch den Verkauf von Möbeln generieren. Damit verzeichnen sie nach zwei Jahren mit einem Umsatzminus erstmals wieder eine positive Entwicklung, wenngleich der Umsatz nicht an frühere Zahlen heran reicht.

Dass die Bau- und Heimwerkermärkte ihren Möbelmarktanteil 2018 stabilisieren konnten, haben sie unter anderem dem Ausnahmesommer im vergangenen Jahr zu verdanken.

Dieser hat insgesamt die Käufe in großen Teilen des Baumarktsortiments stimuliert – davon konnte auch der Vertrieb von Tischen, Regalen und Co. profitieren. Das zeigt der aktuelle „Branchenfokus Möbel“ von IFH Köln und BBE Handelsberatung.

Sie wollen mehr erfahren? Der Branchenfokus kann HIER online bestellt werden.

Zurück