BHB/IFH-Zahl des Tages: 53

"Convenience" ist für 53 Prozent der stationären Käufer im DIY-Markt der wichtigste Kaufgrund: Der Kaufort wurde gewählt, weil das Geschäft gut erreichbar ist oder der Bestellprozess online einfach abläuft. Das in eine zentrale Erkenntnis der Studie „Customer-Journey-Benchmarking DIY“ des IFH Köln.

Ebenfalls unter den Top 3 der Gründe sind die „Warenverfügbarkeit“ sowie ein „gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“. Betrachtet man die Gründe für einen Kauf im Geschäft und on-line im Vergleich, so zeigt sich: Insgesamt geben Konsumenten für beide Kanäle dieselben Top-7-Gründe an. Dabei sind fünf der sieben Gründe online stärker ausgeprägt.

Angesichts von stetig optimierten Services – wie immer kürzer werdenden Lieferzeiten – wird online seine Potenziale in diesen Bereichen auch künftig weiter ausbauen, so das IFH. Für stationäre Geschäfte sei es somit immens wichtig, sich durch Merkmale wie gutes Fach-personal oder die Möglichkeit, Produkte direkt auszuprobieren, positiv hervorzuheben und dies auch klar als Mehrwert gegenüber den Konsumenten zu kommunizieren.

Sie möchten mehr erfahren? Die Studie „Customer-Journey-Benchmarking DIY“ des IFH Köln kann online HIER bestellt werden.

Zurück