Chancen der Digitalisierung: BHB und Roland Berger präsentieren Branchenausblick

Zu den Chancen und Herausforderungen der 2. Digitalisierungswelle hat der BHB gemeinsam mit Roland Berger seine Mitglieder befragt und die Ergebnisse jetzt in einem Branchenausblick präsentiert.

2017 war ein spannendes Jahr. Am 20. Januar wurde Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika ernannt. Wenig später, am 13. Februar, konnten Verbraucher erstmalig Amazons Sprachassistenten Alexa in Deutschland bestellen. Beide Termine markieren den Start einer neuen Welle der Digitalisierung. Erstmalig erscheint es realistisch, dass die Wahl des wichtigsten Mannes der Welt durch den Einsatz sozialer Medien-Plattformen erheblich beeinflusst wurde. Erstmalig wurde zudem ein System künstlicher Intelligenz für den Privathaushalt erfolgreich dem Endverbraucher angeboten.

Diese Entwicklungen hat der BHB zum Anlass genommen, gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Roland Berger seine Verbandsmitglieder zu ihrer Sicht auf die Chancen und Herausforderungen der DIY-Branche im Rahmen der 2017 angebrochenen 2. Digitalisierungswelle zu befragen. Die Ergebnisse fasst der aktuelle Branchenausblick „Chancen der 2. Digitalisierungswelle" kompakt zusammen. Einerseits werden vielversprechende Möglichkeiten zur Kundengewinnung und -bindung benannt. Andererseits zeigt sich auch, wo bei den Branchenplayern und Verbandsmitgliedern noch Hausaufgaben anstehen können, um als Sieger aus den anstehenden Veränderungen hervor zu treten.

Den Branchenausblick „Chancen der 2. Digitalisierungswelle" finden Sie hier >
 

Zurück